Leitbild der Ökumenischen Sozialstation
NÖrdliches StrohgÄu gGmbH (ÖSS gGmbH)

Unser Leitbild soll uns bei unserer täglichen Aufgabe begleiten und mit dafür Sorge tragen, dass es die Qualität unserer Arbeit erhält und verbessert, und dass es zum Wohle der uns anvertrauten Hilfsbedürftigen und zur ständigen Selbstkontrolle eingesetzt wird.

Gruppenfoto Öss - Leitbild

Ursprung der ÖSS

Unsere Wurzeln gründen in der Gemeindekrankenpflege, die bis zu den siebziger Jahren von Diakonissen und Nonnen durchgeführt wurde. Durch Nachwuchsschwierigkeiten bei den Ordensschwestern kam es auf Vorschlag der Länder zur flächendeckenden Einrichtung von Sozialstationen. Hierbei wurden alle vor Ort vorhandenen Dienstleistungsangebote der Pflege gebündelt.


Die Ökumenische Sozialstation Nördliches Strohgäu ist eine gGmbH deren Gesellschafter die bürgerlichen Gemeinden, und die evang. und kath. Kirchengemeinden Hemmingen, Möglingen und Schwieberdingen sind. Die Krankenpflegevereine der Gemeinden sind unsere Fördervereine.

Unsere Zielsetzung und Ansprüche

Wir begegnen dem hilfsbedürftigen Menschen in seinem sozialen Umfeld und akzeptieren ihn in seiner körperlichen und seelischen Situation. Grundlage unseres Handelns ist unser christliches Menschenbild. Wir wollen bei den von uns versorgten Menschen vorhandene Ressourcen durch aktivierende Pflege erhalten und versuchen, in Zusammenarbeit mit dem Hilfsbedürftigen, verlorene Fähigkeiten wieder zu erwerben.

Wir arbeiten mit Pflegestandards. Bei der Planung der Pflege berücksichtigen wir die Interessen, Bedürfnisse und Wünsche des Pflegebedürftigen und seiner Angehörigen.
Es ist unser Bestreben weitestgehend die Betreuung durch dieselbe Pflegekraft zu gewährleisten, um eine Vertrauensbasis zu schaffen.

Jeder von uns an seinem Platz bewältigt die ihm gestellten Aufgaben verantwortungsvoll und zum Wohle der uns anvertrauten Menschen. Dies sehen wir als Chance uns mit allen Fähigkeiten und Kenntnissen einzusetzen. Bei unserer Arbeit wahren wir die Privatsphäre des Hilfsbedürftigen. Die Einhaltung der Schweigepflicht ist für uns selbstverständlich.

Die pflegerischen Leistungen werden durch ausgebildetes und ständig intern sowie extern geschultes Fachpersonal erbracht. Regelmäßige Arbeitssitzungen gewährleisten eine organisierte und qualifizierte Pflegeübergabe. Der Informationsaustausch zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird dabei gefördert. Hierbei wird insbesondere auf pflegerische Besonderheiten eingegangen.

Unser wirtschaftliches Denken und Handeln

Um eine positive Auswirkung auf das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit des Teams zu erreichen sowie eine vertrauensvolle Betriebsatmosphäre zu schaffen, wollen wir einen kollegialen Umgang untereinander. Hilfsbereitschaft und Kommunikation unter den Mitarbeitern ist für uns ein wichtiges Thema.

Wir arbeiten kostensparend und umweltbewusst, indem wir sorgsam mit den Hilfsmitteln zur Pflege und insbesondere den Einsatzfahrzeugen umgehen. Eine effektive und genaue Einsatzplanung ist hierbei unerlässlich. Die Gesamtverantwortung für die Dienstleistungen trägt die Pflegedienstleitung. Fachübergreifende Arbeit pflegen wir im Rahmen der betrieblich vorgegebenen Strukturen